You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to Nordlandtrilogie HD - Offizielles Forum. This is the old forum of the Realms of Arkania Remakes. You can find the new Forum at forum.schicksalsklinge.com. This forum is just for reference, posts and registration are deactivated.

Nightsleeper

Unregistered

1

Thursday, April 24th 2014, 12:18am

Krypta Baerhag Logik Orkbegegnung

Ich habe immer meine Probleme wenn Spiele mich unnötigerweise geradezu zwingen Dinge in einer bestimmten Reihenfolge zu tun...

Trifft man nämlich die Orks in ihrem Lager ohne bereits den Nekromanten seines Dolches entledigt zu haben, so bleibt als einzige Gesprächsoption nachdem man sich spannend ihren Lager genähert hat:
"Es gibt keinen Dolch in der Krypta"...
(so apodiktisch würde ich das nie sagen...)

Woraufhin die Orks ihr Lager abbauen und verschwinden.
Kommt man später mit dem Dolch wieder ist ihr Lager leer.

An dieser Stelle wäre es für die Motivation zuträglicher wenn man die Möglichkeit hätte den Orks ein "Beschaffungsangebot" zu machen.
Das macht die Nekromantenbegenung, in der der Dolch beschrieben wird auch eindrucksvoller und lässt dem Spieler mehr Optionen.


(ich nehme natürlich alles zurück wenn man die Orks später nochmals an anderer Stelle treffen kann. War aber in meinem ersten Durchlauf nicht der Fall, da habe ich mit dem Nekromanten allerdings auch einen ethisch zweifelhaften Deal gemacht ;) )



Nachsatz:
Ist es eigentlich so vorgesehen, dass man in dem Raum des Orklages, die Truhe/n nicht erreichen kann.
bei meinem ersten Durchlauf konnte ich zwar von zwei Seiten in den Raum eindringen, die Truhe blieb aber unerreichbar.
Oder war ich nur zu blöd?

This post has been edited 1 times, last edit by "Nightsleeper" (Apr 24th 2014, 12:42am)


2

Thursday, April 24th 2014, 6:51am

Kann das komplett bestätigen. Mir ging es ganz genauso, also konnte die Truhen nicht erreichen und konnte auch nicht erneut mit den Orks in Kontakt treten, als ich den Dolch dann hatte.
Ebenso fand ich es etwas merkwürdig, dass

Spoiler Spoiler

man den Nekromanten mit nur einer (1 !) erfolgreichen Schleichen-Probe zur Strecke bringen kann (die zugegeben erschwert ist und bei Scheitern sehr drastische Konsequenzen hat)

3

Thursday, April 24th 2014, 7:15am

It is not a bug. Carry on.

You have a good deal of chance to meet the Necromancer before meeting with the Ork Camp. Dagger might add an alternative option to the Ork Camp, but that is not the only option so it is not supposed to be a "forced item" where you can retrieve and NPCs will wait. Orks will not wait for you to retrieve the dagger.

Spoiler Spoiler

And if you are able to tell the Orks "There is no dagger." and they dispersed, you have passed a difficult Foreign Languages check. Otherwise there'll be no option to say that even. Basically you spoke to Ork Shaman who speaks the High Language of Orks(Ologhaijan).

There are good enough ways to skin that cat. But being not apparent does not mean it isn't there. And perhaps giving the dagger away might not be a wise idea. Or killing the Necromancer. Who knows?


The chest over there probably a representative of the remaining supplies of Orks...I think it being unreachable is normal. Perhaps it should be reachable but it'll be empty since you cannot expect Orks leave some loot to you unless you killed them all. And they'll not leave anything worthy other then provisions because...well...it is middle of nowhere and the Ork expedition already exhausted much of their wealth.

This post has been edited 7 times, last edit by "ugralitan" (Apr 24th 2014, 7:27am)


Nightsleeper

Unregistered

4

Thursday, April 24th 2014, 9:29am

Klar, ist ja auch wahnsinnig logisch, dass die Orks eine Menge Männer und Material auf der Suche nach dem Dolch opfern.

Dann kommen ein paar lausige Junghelden vorbei, erklären lapidar.
"Es gibt keinen Dolch in der Krypta...."

Und die Orks "Na gut, dann gehen wir eben...Viel Spaß noch..."
Sprachproben hin oder her. Es sind Orks, für die es eben noch offenbar nix Wichtigers gab.
Eine Suche, der sie ihr Leben weihten.
Da muss einfach noch was kommen.

Wenigstens ein Kommentar der Helden.
"So, die Orks suchen also nach einem Dolch. Interessant. Was kann das für eine Waffe sein auf die der Schamane so scharf ist. Für was für abscheuliche Dinge wird sie wohl benutzt. Lasst uns sehr, sehr vorsichtig sein. (Und vor allem, lasst sie uns suchen...) "

Und
ist es kein Bug, dann ist es einfach schlecht gelöst.
An einer Stelle nur eine Antwortmöglichkeit zu haben ist auch in einem CRG eine nur sehr spärliche Kommunikation.

Und das mit den Truhen?
Nun es gibt Truhen, die sind einfach leer. Kann passieren.
Truhen, die man sieht und sie einfach nicht erreichen kann, sind ein Bug. Oder doof.

5

Thursday, April 24th 2014, 1:49pm

No, a few lousy heroes cannot explain: "There is no dagger."Only a linguist can explain that. Otherwise almost always you are going to fight at that encounter because:

1. You haven't got the dagger.
2. You can't reason with the Shaman in his own language
3. You have failed to sneak past the guards.
4. You have failed to sneak towards their supplies.
5. You have charged directly (Which is supposed to provide a good deal of Rondra favor btw)

If you have the dagger, you can lie about the dagger and keep it to yourself. Or you can still murder them. The key point is that you surprise the Ork Shaman by being able to speak High Language. He respects that. Your appearance there from THAT DIRECTION means that you probably slaughtered enough undeads and remaining ork patrols/searchers on your way. And braved the traps of the dungeon. On top of that you are able to speak his language. Ork Shaman will not ignore that, but he will not continue the expedition any longer either.

Reducing the whole story into Heroes: "No dagger." Ork Shaman: "We go" is simply unfair.

6

Thursday, April 24th 2014, 3:07pm

I think nightsleeper is right in a way, that it feels awkward, when you run in a bunch of orcs and they tell you, that they are looking for a dagger, that your only option is to say "there is no dagger", even when you have only explored half the cave and never heard of any dagger. Perhaps "I have seen no dagger" and the orcs giving up more due the long search and not your word would be more appropriate.

Nightsleeper

Unregistered

7

Thursday, April 24th 2014, 3:32pm

Ach ja, da kommen wir nicht zusammen.
Letztendlich ist es egal, da ich ja jetzt die für mich ideale Vorgehensweise kenne.

Das mag unfair klingen. Und ihr habt euch eine Menge guter Ideen und Arbeit gemacht.
Aber dass ich reduziere liegt an der hier stark reduzierten Dialogführung.
Ich kann nur bewerten was ich im Spiel sehe und erfahre.

Habe ich den Dolch gibt es drei Möglichkeiten. Gut so.
- Lügen und den Dolch behalten
- Dolch abgeben
- Kämpfen (ob es so Rondragefällig ist Gegner unter der Parlamentärsflagge abzumurksen nun ja...)

Habeich den Dolch aber nicht und auch wenn es viele Proben erfodert an diese Stelle der Handlung zu kommen gibt mir das Spiel eine einzige
Möglichkeit, anders geht es ja gar nicht weiter.
Nämlich zu sagen: Es gibt keinen Dolch
(was ich zu diesem Zeitpunkt aber nicht mit Bestimmtheit wissen kann, ich kann die Situation so erstaunlich das Gespräch mit dem
Schamanen auch sein mag, gar nicht richtig würdigen, einschätzen und über die Tragweite nachdenken)

An dieser Stelle kann ich also nicht:
- mit voller Absicht den Schamanen beschwindeln wollen,
(selbst wenn ihr ihn findet würdet ihr dieses offenbar mächtige
Artefakt niemals den Orks überlassen?) Das könnte die Folgen der derzeitigen Option haben.
- sagen, dass wir zwar noch keinen gefunden haben aber die Augen für die
Orks offen halten werden (ihr entschließt euch den Dolch für die Orks zu suchen)
- eigentlich sind wir schon viel zu lange in diesem Lager und geredet haben wir auch genug, ab jetzt sprechen die Waffen... (aber gut von dem Dolch zu wissen...)

8

Thursday, April 24th 2014, 4:20pm

An dieser Stelle kann ich also nicht:
- mit voller Absicht den Schamanen beschwindeln wollen,
(selbst wenn ihr ihn findet würdet ihr dieses offenbar mächtige
Artefakt niemals den Orks überlassen?) Das könnte die Folgen der derzeitigen Option haben.
- sagen, dass wir zwar noch keinen gefunden haben aber die Augen für die
Orks offen halten werden (ihr entschließt euch den Dolch für die Orks zu suchen)
- eigentlich sind wir schon viel zu lange in diesem Lager und geredet haben wir auch genug, ab jetzt sprechen die Waffen... (aber gut von dem Dolch zu wissen...)
Da stimme ich Dir voll zu, das wäre deutlich stimmiger so.

9

Thursday, April 24th 2014, 6:54pm

Bei der Rondragefälligkeit gibt es wohl ein Missverständnis. Wenn man das Lager erreicht, erhält man als allererstes die Möglichkeit, sofort mit einem Kampfschrei auf das Lager zuzustürmen. Dann, und *nur* dann, ist die Kampfoption einen Bonus in Rondras Gunst wert.

10

Thursday, April 24th 2014, 9:02pm

Sowas solle aber ein Minus bei TSA geben..
Und bei den Ork Göttern


Kurze Frage, sind die Orks wenn man es direkt stürmt bereit für den Kampf?
Ich habe das Spiel nicht deswegen kann ich dazu nichts sagen.

Aber unbewaffnete Orks niederzumetzeln, egal was für Krieger oder Plünderer es sind ist NICHT Rondra gefällig sondern das Gegenteil.
Zweikämpfe müssen absolut ehrenhaft sein.

11

Friday, April 25th 2014, 1:48am

An dieser Stelle kann ich also nicht:
- mit voller Absicht den Schamanen beschwindeln wollen,
(selbst wenn ihr ihn findet würdet ihr dieses offenbar mächtige
Artefakt niemals den Orks überlassen?) Das könnte die Folgen der derzeitigen Option haben.
- sagen, dass wir zwar noch keinen gefunden haben aber die Augen für die
Orks offen halten werden (ihr entschließt euch den Dolch für die Orks zu suchen)
- eigentlich sind wir schon viel zu lange in diesem Lager und geredet haben wir auch genug, ab jetzt sprechen die Waffen... (aber gut von dem Dolch zu wissen...)

Ja das stimmt, das ist ein guter Vorschlag zur (auch logischen, nicht nur stimmigen) Verbesserung des Spiels.

Bei dem einen Gott (Rondra) positiven Ruhm erhalten und bei einem anderen Gott (Tsa) negativen Ruhm erhalten, für ein und dieselbe Tat/Vorgehensweise (Sofortangriff) ist ein schwirieges Thema (auch zur Umsetzung bei dem Spiel), wie ich finde. Die Ork sind bewaffnet (wie eigentlich immer) bei diesem Kampf/Beispiel und die Götter der Orks (Tairach und Brazoragh) interessieren die meisten Spieler einen "Scheißdreck" auf gut deutsch gesagt, weil man sie noch nicht einmal mit Namen kennt. Man hat genug eigene Götter (14 Stück) mit denen man klar kommen sollte.
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

12

Friday, April 25th 2014, 2:00am

So schwer sollte die umsetzung nicht sein...

Rondra Variable +5
Tsa Variable -5

Aber die Frage ist auch: Sind die Orks überrascht und hat man dadurch einen Vorteil.. oder hatte man lediglich die absicht dadurch einen Vorteil zu bekommen?
das geht auch schon gegen Rondra, weil es kein gerechter ehrenvoller (Zwei)kampf ist. Von gift will ich garnicht erst reden...

Tsa sollte immer punkte verlieren wenn etwas getötet wird, warum auch immer.
D.h. um so erfolgreicher die Gruppe killt, dessto toller findet das Rondra und desto angepisster wird Tsa.
Tsa Priester sind vegetarier und pazifisten, man hätte mit den orks reden müssen!

Über Praios: Magier und Elfen will ich garnicht erst anfangen.

Nebenbei: Mein lieblingscharakter war immer ein "borongeweihter aus dem orden des heiligen golgari"

Im Grunde müsste man das ganze Wunder System in den Tempeln ändern. Schnappt euch das buch "Kirchen, Kulte, Ordenskrieger" aus der 3. Ed. und passt das ganze an das Mirakel und Wundersystem an.
Es kommt nicht unbedingt drauf an wie gern einen ein gott hat, es kommt auch drauf an wie gern einen der geweihte hat, der einem das wunder verpasst. wenn der nicht bereit ist karma energie aufzuwenden wars das sowiso....

13

Friday, April 25th 2014, 2:13am

@ugralitan bzw. Chrisfirefox:

Ugralitan tritt oben in Beitrag Nummer 3 auf als wüsste er was Bug und was intended Feature ist. Dazu hätte ich eine Frage: Woher hat er dieses Wissen? Stammt der Kontent von ihm?

14

Friday, April 25th 2014, 8:33am

Er hat durch das Betatesting sehr viel Ahnung von diesem Content, weil er sich intensivst damit auseinandergesetzt und jede Variante in diesem Questbereich zig mal gespielt hat, ja.

15

Saturday, May 3rd 2014, 12:07pm

Ähm diese Geweihten sind ja wohl nur Mittelsmänner und Prediger. Wenn Rondra meinen Schwertarm stärken will, weil ein epischer Kampf vor mir liegt, dann ist es ihr sicher herzlich egal ob ich letzte Woche die Schwester des Geweihten geschändet habe, extrem ausgedrückt, dem Geweihten wohl nicht. Oder wenn ich in einer Nacht und Nebel Aktion den streng gesichert und versteckten Klingelbeutel der örtlichen Phexkirche an mich bringe, wird der Pfaffe recht aufgebracht sein, während Phex mir zulächelt mich fragt ob ich sein Jünger werden möchte. Worauf ich so ergriffen binn das ich ihm als erstes seine Spende spende. ;)

Was ich damit sagen möchte, die Götter sind bestenfalls Chaotisch und machen eh was Sie wollen. Das zeigt die aventurische Geschichte nur zu deutlich. Keiner braucht Priester um mit Gott zu reden aber es mag hilfreich sein wenn man einen Priester um Fürsprache bittet damit ein Gott den Helden erst einmal wahr nimmt. ;) Ja es wäre schön wenn jeder Priester etwas über seinen Gott erzählen würde vielleich kann man ja den Göttergunst mod... :)

Ansonste jep "es gibt hier keinen Dolch" ist eine unschöne Antwort, besser wäre "Tut mir leid, auch wir haben nirgens einen Dolch finden können."
Das Leben ist ein schlechtes Adventure.... mit verdamt guter Grafik!

This post has been edited 1 times, last edit by "curom" (May 3rd 2014, 12:40pm)